Was bedeutet HPV?

Was bedeutet HPV?

Information für Patienten

HPV

Hinter der Abkürzung HPV verbergen sich die Humanen Papillomviren. Es gibt mehr als 120 verschiedene HPV-Typen und sie sind weit verbreitet, sodass circa 80 % aller sexuell aktiven Menschen mit ihnen in Kontakt kommen.

Neun von 10 infizierten Personen wissen nicht, ob sie mit HPV infiziert sind.  Das liegt daran, dass die Infektion zunächst keine Symptome auslöst. Meist heilen Infektionen unbemerkt ab, aber in einigen Fällen können Krebserkrankungen in Mund und Rachen sowie im Anogenitalbereich entstehen.

Wie steckt man sich an?

Am häufigsten werden HP-Viren beim Geschlechtsverkehr über Haut- und Schleimhautkontakt übertragen. Der Gebrauch von Kondomen kann die Ansteckungsgefahr zwar verringern, bietet aber keinen zuverlässigen Schutz.

Wie viele erkranken an HPV-bedingten Tumoren?

Neuerkrankungen in Deutschland pro Jahr:

ca. 14.000 Fälle an Mund- und Rachenkrebs

ca. 11.000 Fälle an Tumoren im Anogenitalbereich